Skiweltcup 2021: So hat sich Ted Ligety seinen Abgang nicht vorgestellt (© Ch. Einecke (CEPIX))

Startseite »Alle News, Herren-News, Ski-WM 2021, Top-News

Ski-WM 2021: So hat sich Ted Ligety seinen Abgang nicht vorgestellt

Skiweltcup 2021: So hat sich Ted Ligety seinen Abgang nicht vorgestellt (© Ch. Einecke (CEPIX))

Cortina d’Ampezzo – Der US-Skirennfahrer Ted Ligety wird wegen chronischer Rückenschmerzen nicht am Weltcup-Riesenslalom teilnehmen. Der mehrfache Weltmeister gab gestern in den sozialen Medien bekannt, dass er vor kurzem mit starken Ischiasschmerzen aufgewacht sei und keine Maßnahmen mehr möglich seien. Ohne Zweifel hat er sich sein letztes Rennen anders vorgestellt.

Der 36-Jährige hatte seit sechs Jahren mit Rückenschmerzen zu kämpfen. Behandlungen sorgten dafür, dass er die Probleme halbwegs in den Griff bekam. Jetzt will er sehen, dass sein Rücken wieder gesund ist. Der zweimalige Olympiasieger, der in seiner Karriere 25 Weltcup-Siege feierte, will mit seinen Kindern spielen und schmerzfrei Ski fahren können. So feiert er einen ruhigen Abschied von der internationalen Skibühne.

Ligety feierte 2015 seinen letzten Sieg beim Riesenslalom in Sölden. Im fernen Jahr 2018 stand er als Dritter in Garmisch-Partenkirchen zum letzten Mal auf dem Podest. Seitdem war es um ihn etwas ruhiger geworden, rein in Bezug auf die politischen Ergebnisse. Mit Ted Ligety und seiner sympathischen Art wird dem WM-Zirkus jedenfalls ein Charakter fehlen.

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Diese: sport.orf.at