Wie man Ischias-Schmerzen lindert | Apothekenmagazin

Muskelverspannungen oder falsche Bewegungen können den Ischiasnerv im Rücken reizen. Was hilft akut, mit welchen Übungen kann man vorbeugen

Tragen Sie den Wassertank schnell in die Wohnung. Aber plötzlich … Beim Bücken ziehen starke Schmerzen vom Rücken über das Gesäß bis zur Rückseite des Oberschenkels und Fußes. „Ischiasschmerzen sind wirklich schwer zu ertragen“, sagt Professorin Andrea Meurer.

Sie treten auf, wenn Druck auf den Ischiasnerv ausgeübt wird. Dieser besteht aus verschiedenen Nervenfasern, die im unteren Lendenbereich der Wirbelsäule austreten.

Mehrere mögliche Ursachen

Die Ursachen können sehr unterschiedlich sein, erklärt Professor Meurer, Ärztlicher Direktor, Oberarzt und Zentrumsleiter des Orthopädischen Universitätsklinikums Friedrichsheim. Oft sind es Muskelverspannungen im Gesäßbereich bei Menschen, die viel sitzen. Der Nerv gerät unter Druck und sendet Schmerzsignale.

Falsche Bewegungen, zum Beispiel beim Anheben eines Wassertanks, können das Problem auslösen – bis hin zu einem Bandscheibenvorfall. Anschließend wird der Ischiasnerv eingeklemmt.

Was hilft bei akuten Schmerzen?

Der Hüftmuskel (Musculus piriformis), der direkt unter dem Gesäßmuskel liegt, ist oft angespannt. „Bei etwa 20 Prozent aller Menschen verläuft der Ischiasnerv sogar direkt durch diesen Muskel“, erklärt Physiotherapeut Michael Preibsch. Betroffene sollten versuchen, ihn mit gezielten Übungen anzusprechen strecken. Das entlaste den Ischiasnerv, sagt der ehemalige stellvertretende Vorsitzende der Deutschen Gesellschaft für Physiotherapie.

Übungen gegen Ischiasschmerzen

1. Dehnen

Legen Sie sich auf den Rücken, beugen Sie Ihr rechtes Bein. Greifen Sie mit der linken Hand die Außenseite Ihres rechten Knies, ziehen Sie es sanft nach links und legen Sie es ab. Das linke Bein ist gestreckt.

Strecke deinen rechten Arm vom Körper weg und drehe deinen Oberkörper sanft nach rechts in Richtung Boden. Beide Schultern bleiben die ganze Zeit auf dem Boden. Also verweilen Sie, atmen Sie ruhig. Wechseln Sie dann die Seiten.

Rückentraining

2. Entspannen Sie sich

Legen Sie sich flach auf den Rücken, beugen Sie die Beine, die Lendenwirbelsäule hat Bodenkontakt. Fassen Sie Ihre Schienbeine und ziehen Sie beide Knie sanft zur Brust.

Halten Sie Ihren oberen Rücken, Kopf und Schultern auf dem Boden.

Halten Sie diese Position etwa eine halbe Minute lang und atmen Sie ruhig weiter.

Auch Wärme viele Patienten finden es vorteilhaft. Sie können versuchen, die verhärteten Muskeln mit Wärmepflastern aus der Apotheke oder einem beheizten Kirschkernbeutel zu lockern. „Oder Sie gehen in die Sauna“, rät Orthopäde Meurer.

Oft lindert das sogenannte auch Positionierung des Stufenbetts Akuter Schmerz. Die betroffene Person liegt auf dem Boden und legt ihre Unterschenkel im rechten Winkel zu ihren Oberschenkeln auf einen Stuhl (siehe Bild unten).

Positionierung des Stufenbetts

Positionierung des Stufenbetts

Es wäre falsch, sich einfach lange ins Bett zu legen, um die Symptome zu heilen, erklärt Meurer. Moderate Bewegungen sind auf jeden Fall hilfreich, um die Muskulatur wieder zu entspannen.

Wann ist es ein Notfall?

Tritt zusätzlich zu den Schmerzen ein Taubheitsgefühl im Bein, an der Innenseite des Oberschenkels oder im Schambereich auf, sollte sofort ein Arzt aufgesucht werden. Dies gilt auch bei Lähmungen der Beinmuskulatur oder plötzlicher Inkontinenz.

„Das wäre ein absoluter Notfall, da ein Bandscheibenvorfall die Ursache sein kann“, warnt Expertin Andrea Meurer. Ein Arztbesuch ist auch dann ratsam, wenn der Schmerzpatient kürzlich einen Unfall hatte, Kortisonpräparate einnimmt oder an Osteoporose leidet.

Sie benötigen eine Operation?

Auch wenn es sich um einen Bandscheibenvorfall handelt, ist eine Operation nicht zwingend notwendig. Das Problem kann auch von selbst heilen, wenn sich das vorgefallene Gewebe mit der Zeit in den Bandscheibenraum zurückzieht, erklärt Mediziner Meurer.

Physiotherapeuten können diesen Prozess mit bestimmten Techniken unterstützen. Die Behandlung wird laut Preibsch immer den neuesten Untersuchungsergebnissen angepasst und mit dem behandelnden Arzt besprochen.

Andererseits muss bei Taubheitsgefühl im Schambereich oder Inkontinenz sofort eine Operation durchgeführt werden. Andernfalls besteht die Gefahr einer dauerhaften Schädigung des Ischiasnervs.

Helfen Medikamente?

In der akuten Phase können Patienten für ein bis zwei Tage Schmerzmittel wie nichtsteroidale Antirheumatika (NSAR) einnehmen. Bei sehr schweren Symptomen kann der Arzt Opiate in höherer Dosierung verschreiben.

„Müssen diese aber genutzt werden, sollte zusätzlich eine Diagnostik mit Magnetresonanztomographie (MRT-Untersuchung) und Röntgen erfolgen“, rät Meurer. So kann der Arzt Veränderungen der Bandscheiben und den Zustand der Wirbelknochen beurteilen.

Was sind die Vorteile der Physiotherapie?

Wenn Ischias-Symptome immer wieder auftreten, kann ein Physiotherapeut manuelle Techniken anwenden, um Verspannungen und Bewegungseinschränkungen zu lösen. Außerdem zeigt er Betroffenen Übungen zur Stärkung der Rücken- und Bauchmuskulatur. Gut trainiert wirken die Muskeln wie ein Korsett, das die Wirbelsäule stützt und stabilisiert.

Wichtig sei laut Preibsch auch der Arbeitsplatz des Betroffenen: „Wenn jemand lange sitzt, ist die Körperhaltung extrem wichtig. Man muss den Arbeitsplatz dem Körper anpassen und nicht umgekehrt, um das zu verhindern. “

Siehe auch:

Rückenübungen für zu Hause

Video: Rückenübungen zu Hause

Rückenschmerzen sind weit verbreitet – gezieltes Training lindert oft die Symptome. Fitness-Experte…